Der miniBOOSTER HC2DW

HC2DW Versionen: 8 verschiedene Verstärkungsfaktoren

PIN: 20 bis 200 bar Eingangsdruck

PH: Max. 800 bar (Ausgangsdruck)

PRÜCKLAUF: So niedrig wie möglich (Rücklaufdruck zum Behälter)

POUTLET: PH = (PIN – PRücklauf) I (Verstärkung)

Einbau: Rohrmontage

Zubehör: Pilotgesteuertes Rücklaufventil erhältlich

Modell A = kein Rücklaufventil
Modell B = mit Rücklaufventil
Modell G = direkt proportional gesteuert

 

Beschreibung

Der HC2DW ist ein doppeltwirkendes Gerät, das am Hochdruckende eine Fördermenge von bis zu 7,8 l/min bereitstellen kann. Wie andere miniBOOSTER-Modelle auch, verstärkt der HC2DW den Eingangsdruck auf einen höheren Ausgangsdruck und kompensiert automatisch den Ölverbrauch, um den Hochdruck konstant zu halten. Die Einstellung des Ausgangsdrucks erfolgt über die Regelung des Eingangsdrucks. Gemessen an seiner Förderleistung ist der HC2DW ein kompaktes Gerät, das nur 8,0 kg wiegt.

Durchflussmenge

Verstärkungsfaktor
i

Max. Ausgangsdurchfluss
l/min

Max. Eingangsdurchfluss
l/min

2,2

7,8

15,0

2,6

7,0

15,0

3,2

6,2

15,0

4,0

5,0

14,0

5,0

4,0

14,0

6,6

3,2

13,0

9,0

2,2

13,0

13,0

1,5

12,0

Abmessungen

2DW-120 / Ausgabe 01

Funktionen

Die grundlegende Funktionsweise ist im Funktionsdiagramm dargestellt. Öl wird durch das Wegeventil CV zum Anschluss IN geführt und strömt dann ungehindert durch die Absperrventile KV1 (2 St.), KV2 (2 St.) und DV zur Hochdruckseite H. In diesem Zustand, der sogenannten Eilgangsfunktion, wird der maximale Durchfluss durch den Verstärker erzielt.

Wenn auf der Hochdruckseite H der Pumpendruck erreicht wird, schließen die Ventile KV1, KV2 und DV. Der Enddruck wird durch die oszillierenden Pumpeneinheiten OP1 und OP2 erreicht, die im Wechsel arbeiten. Die Einheit wird automatisch angehalten, wenn der Enddruck auf der Hochdruckseite H erreicht ist. Wenn der Druck auf der Hochdruckseite aufgrund von Verbrauch oder einer Leckage abfällt, werden die Einheiten OP1 und OP2 automatisch betätigt, um den Enddruck konstant zu halten. Der Hochdruckanschluss H kann bei Bedarf an das andere Ende des Verstärkers verlegt werden.

Funktionsdiagramm

2D-105 / Ausgabe 01

Anschlussgewinde

Anschluss

IN / R

H

1

1/4" BSP

1/4" BSP

 

 

 

Max. Anzugsmoment BSP

 

IN / R

H

 

1/4" BSP

1/4" BSP

mit Edelstahlscheibe

4,0 daNm

4,0 daNm

Flüssigkeiten und Materialien

Siehe Allgemeine Beschreibung

Bestellung eines HC2DW

Bestellbeispiel für einen HC2DW mit i = 4,0, integriertem DV und BSP-Anschlüssen:
HC2DW - 4,0 - B - 1 für Medien < 5 cSt (mm2/s) getestet in Wasser
HC2DW - 4,0 - B - 1S für Medien > 5 cSt (mm2/s) getestet in Hydrauliköl

Modell

 

Verstärkung, i

 

Rücklaufventil

 

Anschlüsse

HC2DW


Ihre Auswahl...


Ihre Auswahl...


Ihre Auswahl...

 

Siehe Durchflusstabelle

 

A = (nein) /Modell A

 

1

 

B = (ja) /Modell B

 

G = (proportional)/Modell G

 

 

Subscribe to our Newsletter





Get our quarterly newsletter in your inbox. Your name and email address are safe with us! We will not share your contact information with anyone outside the miniBOOSTER Company.

Iso 9001

miniBOOSTER Hydraulics A/S

Fynsgade 3

DK - 6400 Sønderborg

Denmark