Rettungsgeräte

Rettungsanwendungen

miniBOOSTER kommt häufig in Rettungsfahrzeugen zur Anwendung und liefert 350 bis 630 bar für Schneid-, Spreiz-und Hebewerkzeuge. Der miniBOOSTER-Druckübersetzer kann an den Nebenantrieb jedes Rettungsfahrzeugs montiert werden und dient als zuverlässige, schnelle und leise Hochdruckquelle für vorhandene Rettungsgeräte.

Die nächste Generation der Rettungsgeräte

 

Durch die Integration des hydraulischen Druckübersetzers miniBOOSTER in das Rettungsgerät können Sie den vorhandenen Niederdruck auf 700 bar oder mehr erhöhen und von größerer Kraft sowie geringerer Gehäusegröße Ihrer Werkzeuge profitieren.

Das Schneiden durch die neue Generation sicherheitsverstärkter Autos, die mit Verbundstoffen gefüllten Metallrohren ausgestattet sind, wird zum Kinderspiel.

Die Rettungskräfte werden bei der Arbeit an den superflexiblen Niederdruckschläuchen (< 200 bar) Gefallen finden, die zusätzlich das Risiko vor platzenden Schläuchen und möglichen Verletzungen durch austretendes Hochdrucköl vermindern.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das umständliche Tragen von schweren, benzinbetriebenen Aggregaten zum Unfallort nicht weiter nötig ist.

Hinzu kommt noch, dass Rettungseinsätze beinahe lärmfrei erfolgen können und dadurch das Stressniveau von Unfallopfern und Rettungskräften gesenkt wird.


 
 

miniBOOSTER Hydraulics A/S

Fynsgade 3

DK - 6400 Sønderborg

Denmark